Sie sind hier: Aktuelles » 

Jahresabschlussübung Betreuungsdienst der Bereitschaft 1

Ein Unglücksfall trifft Menschen auf unterschiedliche Weise. Wenn Autofahrer in eisiger Kälte stundenlang im Stau stehen, ein Haus abbrennt, eine Flut ganze Lebensgrundlagen zerstört, sind die Betroffenen, auch wenn sie vielleicht nicht verletzt wurden, dennoch auf Hilfen wie Verpflegung, Unterkunft, Pflege oder Bekleidung angewiesen.

Der Betreuungsdienst des Deutschen Roten Kreuzes hilft Menschen in Not mit dem, was sie am dringendsten benötigen.

Um die vielfältigen Aufgaben des Betreuungsdienstes adäquat bewältigen zu können, werden die Einsatzkräfte des Betreuungsdienstes durch verschiedene  Ausbildungsmodule auf ihre Tätigkeit vorbereitet. In regionalen Einsätzen sowie bei Übungen haben sie die Möglichkeit, Erlerntes zu trainieren und den Ablauf der Maßnahmen in der "Ganzheit" eines Einsatzablaufes kennen zu lernen.

So hatte die DRK Betreuungsgruppe der Bereitschaft 1 OV Urweiler und Remmesweiler im Dezember 2018 ihre Jahresabschlussübung zum Thema Errichten einer Notunterkunft.

Für die Übung wurde das Kulturzentrum Krone in Urweiler gewählt.

Zunächst wurde ein Erkundungstrupp gebildet, der mit der Aufgabe betraut wurde, das Gebäude zu erkunden. Bei dieser Übung war man von 100 Personen ausgegangen, die kurzzeitig evakuiert werden mussten.

Zu den Vorbereitungsarbeiten zählten die Einrichtung sowie die Ausschilderung der Notunterkunft. Unter anderem muss eine Registrierungsstation der Helfer und Betroffenen eingerichtet werden, ein Aufenthaltsraum mit Feldbetten sowie ein Sanitätsraum.

Nach etwa 2 Stunden war die Notunterkunft für 100 Betroffene eingerichtet und die Übung somit beendet.

15. Januar 2019 09:22 Uhr. Alter: 39 Tage